Reload-Bonus

Reload - Reload-Bonus

Gerade beim Werben um neue Kunden überbieten sich die Sportwettenanbieter teilweise mit besonders hohen Bonusangeboten. Schließlich gibt es immer mehr Buchmacher im Internet, die sich um neue Wettkunden streiten. Unterschiedlicher ist da schon das Angebot an Boni, wenn es um Bestandskunden geht. Aber auch treue Kunden dürfen sich bei einigen Buchmachern über hervorragende Bonusangebote freuen. Häufig kommt dabei auch ein Reload Bonus zum Einsatz.

Was zeichnet einen Reload Bonus aus?

Beim Reload Bonus lobt ein Buchmacher einen Bonus dafür aus, dass ein Kunde eine weitere Einzahlung auf sein Wettkonto vornimmt und letztlich dadurch weitere Wetten bei dem Anbieter platzieren soll. Das Wort Reload stammt übrigens aus dem englischen und bedeutet übersetzt soviel wie Wiederaufladung. Somit handelt es sich also um einen Bonus, der für ein erneutes Aufladen des Wettkontos gewährt wird.

Wie sieht ein Reload Bonus aus?

Auch beim Reload Bonus variieren Art und Umfang je nach Buchmacher erheblich. Generell wird hierbei ein gewisser Prozentsatz der Einzahlung als Bonusgutschrift gewährt. Am lukrativsten ist aus Kundensicht normalerweise ein 100 Prozent Bonus, da man hier eine Gutschrift in der gleichen Höhe bekommt, wie man eine Einzahlung vorgenommen hat. Es gibt aber durchaus auch Anbieter, die nur einen 50 % oder 25 % Bonus anbieten. Darüber hinaus ist auch die maximale Höhe eines Reload Bonus von Anbieter zu Anbieter sehr unterschiedlich. In den meisten Fällen bewegt sich die maximale Bonussumme hier zwischen 50 und 100 Euro. Manchmal kommt es aber auch vor, dass Buchmacher noch höhere Summen an Bonusgeld anbieten. Mit diesem Reload Bonus bedanken sich Buchmacher bei treuen Kunden, die nicht nur eine einmalige Einzahlung vornehmen.

Die Bedingungen beim Reload Bonus

Auch an den Reload Bonus sind eigentlich immer Bedingungen geknüpft. Das bedeutet, dass man als Kunde zunächst bestimmte Anforderungen erfüllen muss, um sich den gewährten Reload Bonus am Ende auch auszahlen lassen zu können. Die genauen Anforderungen sind dabei je nach Buchmacher recht unterschiedlich, aber generell geht es bei den Bedingungen eigentlich immer um das Gleiche. Schließlich muss generell entweder der Bonusbetrag oder die Summe aus Einzahlung und Bonusgeld x-mal (je nach Anbieter) umgesetzt werden. Dabei gelten je nach Buchmacher unterschiedliche Mindestquoten, die je Wette erfüllt werden müssen, damit ein Wetteinsatz auf die Erfüllung der Umsatzanforderungen angerechnet wird. Diese Bedingungen müssen in den meisten Fällen innerhalb eines festgelegten Zeitraumes erfüllt werden, da ansonsten der Bonusbetrag und erzielte Gewinne wieder aus dem Wettkonto entfernt werden.