Boxwetten Tipps & Tricks

Boxen - Boxwetten Tipps & Tricks

Das Boxen gehört sicherlich mit zu den beliebtesten Kampfsportarten. Beim Boxen begegnen sich hierbei grundsätzlich zwei Kämpfer im Ring, die unter festgelegten Regeln und lediglich mit Schlägen durch die Hände versuchen, in der festgelegten Kampfzeit einen Sieger zu ermitteln. Damit ein solcher Kampf auch fair ist, gibt es beim Boxen unterschiedliche Gewichtsklassen, sodass nur Boxer mit ähnlichem Körpergewicht gegeneinander kämpfen. Seinen Ursprung hat das Boxen bereits in der Antike, wo ein Boxkampf jedoch noch ganz anders ablief. In der heutigen Zeit gibt es ganz genaue Regeln beim Boxen, sodass es für die Kämpfer und auch für die Boxfans einen fairen Kampf gibt. Es wird in Runden geboxt, die normalerweise jeweils 3 Minuten dauern und zwischen den einzelnen Kampfrunden gibt es für die Boxer eine Pause von einer Minute, in der sich ein Kämpfer auch mit einfachen Mitteln behandeln lassen kann.

Die Boxwetten

Das Boxen und das Wetten auf Boxkämpfe hat schon immer zusammengehört. Auch in der Vergangenheit wurden schon wahnsinnig viele Boxwetten abgegeben und speziell in Amerika gab es durchaus Zeiten, in denen mehr Wetten auf Boxkämpfe abgegeben wurden als auf andere beliebte amerikanische Sportarten, wie beispielsweise American Football. Mittlerweile hat sich das Bild ein wenig gewandelt, weil es beim Boxen im Verhältnis zu anderen Sportarten weniger Wettmöglichkeiten gibt. Trotzdem gibt es auf der ganzen Welt unglaublich viele Fans des Boxsports und gerade bei Kämpfen von besonders beliebten und erfolgreichen Boxern werden auch heute noch unheimlich viele Wetten abgegeben. 

Die verschiedenen Wettarten beim Boxkampf

Auch beim Boxen gibt es selbstverständlich einige Wettmöglichkeiten. Im Folgenden stellen wir euch die beliebtesten Wettarten beim Boxen ein wenig genauer vor.

Die Siegwette

Bei einer Wette auf den Sieger eines Boxkampfes gibt es grundsätzlich zwei weitverbreitete Wettvarianten. Zum einen kann dabei eine 1X2 Wette oder eine 1/2 Wette ausgewählt werden. Bei der 1X2-Variante legt man sich auf einen Sieger fest, kommt es dann nicht zu einem Knockout Sieg oder zu einem Sieg nach Punkten, dann wird der Kampf als Unentschieden gewertet und es gewinnen entsprechend die Sportwetter, die sich bei der Wettabgabe für das X entschieden haben. Bei der 1/2 Variante muss man richtig wetten, welcher Boxer am Ende den Sieg davon trägt, und zwar unabhängig davon, wie der Sieg zustande kommt.

Die Wetten auf Siegmöglichkeiten

Bei dieser Wettart muss man festlegen, auf welche Art und Weise ein Boxer seinen Gegner besiegen wird. Grundsätzlich geht es hierbei in erster Linie darum, ob man glaubt, dass ein Kampf durch einen KO, einen technischen KO, oder doch durch einen Punktsieg entschieden wird. Darüber hinaus kommt auch eine Aufgabe durch einen Boxer infrage.

Die Wette auf eine bestimmte Anzahl von Runden

Eine interessante Option ist beim Boxen auf jeden Fall das Wetten auf die Anzahl der Runden, die in einem Kampf geboxt werden. Hierbei handelt es sich um eine Unter/Über Wettform. Das bedeutet, man legt sich beispielsweise fest, ob der Kampf bereits vor der 6. Runde oder erst danach zu Ende gehen wird. Bei solchen Wetten kann man mit einem recht überschaubaren Einsatz durchaus hohe Gewinne mitnehmen. Dabei ist es sicherlich hilfreich, wenn man sich vorab im Internet und in der Presse über die jeweiligen Boxer informiert, um bestmöglich vorbereitet seine Wetten platzieren zu können. Darüber hinaus kann man bei den meisten Buchmachern auch Wetten in welcher genauen Runde ein Boxer den Sieg davon tragen wird, was nicht so einfach ist und dadurch auch im Erfolgsfall durch hohe Wettquoten belohnt wird.