EM Gruppe C Quoten & Tipps

Gruppe C

Die Gruppe von Jogis Elf ist eine, die für das deutsche Nationalteam Gefahren birgt. Mit Polen ist ein alter Bekannter dabei, gegen die Deutschen immer schon alles abrufen mussten. Die Ukraine sollte hingegen ein machbarer Gegner sein, genauso wie das Team aus Nordirland. Es muss der Anspruch des Weltmeisters von 2014 sein, alle Spiele zu gewinnen. Ob es so einfach sein wird, ist hingegen fraglicher, als es im ersten Moment den Anschein macht.

Nordirland

Michael O’Neill, der Trainer der Nordiren, hat etwas geschafft, das man ihm und dem Team vorher nicht zugetraut hätte. In einer Qualifikationsrunde zur EM 2016, in der Mannschaften wie Rumänien, Griechenland und Ungarn vertreten waren, holte Nordirland den Gruppensieg. Das Spiel Nordirlands hat sich im Laufe der letzten Jahren stetig weiterentwickelt, mit dem 3-5-2 System hat man sich variabler aufgestellt als zuletzt. Ein starker Abwehrblock bildet die Basis des Mannschaftsgefüges, allen voran Jonny Evans von West Bromwich Albion. Und neben erfahrenen Haudegen wie Evans finden sich auch junge Talente wie das Defensivjuwel von Manchester United, Patrick McNair.

McNair hat den Sprung in den Profikader der Reds bereits geschafft und kam in der abgelaufenen Saison auf acht Einsätze. Durch eine gute Leistung bei der EM wird er sich vielleicht auch für mehr Einsatzzeit empfehlen können. Michael O’Neill kann auf eine schlagkräftige Truppe zurückgreifen, die sich gut eingespielt hat und voll im Saft steht. Vor allem bei großen Turnieren hat man als Außenseiter nicht viel zu verlieren, wobei gerade nach der sehr erfolgreichen Qualifikation durchaus die Ansprüche bei Fans und Medien gewachsen sein dürften. Nordirland startet ausgerechnet gegen Polen in die EM 2016 in Frankreich und wird darüber hinaus auch noch im letzten Gruppenspiel auf die Deutschen treffen. Die Green & White Army, wie sie von den Fans genannt wird, wird alles daran legen, mehr zu sein, als bloß ein Meisterschafts-Tourist.

Ukraine

Die Zeiten von Schevchenko sind längst vorbei, und trotzdem prangt die Karriere des vielleicht erfolgreichsten ukrainischen Nationalspielers über jedem neuen Talent und aufstrebenden Superstar wie ein Damokles-Schwert. Das Team von Nationalcoach Fomenko kommt auch bei dieser Europameisterschaft wieder einmal mit dem ein oder anderen interessanten Spieler ins Turnier, allen voran der heiß umworbene Yarmolenko.

Der Rechtsaußen von Dynamo Kiew war in 23 Ligaspielen an 23 Treffern beteiligt und ist nicht nur aufgrund dieser Quote sehr begehrt auf dem internationalen Markt. Ihm kommt in der Nationalmannschaft sogar ein Rekord zu Gute: Gegegen Uruguay gelang im 2011 das schnellste Tor der ukrainischen Nationalmannschafts-Historie. Er brauchte lediglich 15 Sekunden um seinen Treffer zu erzielen.

Ob nun ein schnelles Ding oder aber ein Treffer, der bis zur letzten Sekunde auf sich warten lässt – Hauptsache es wird der Siegtreffer sein. Fomenko hat zumindest was die Vorbereitung im Jahr 2016 angeht alles richtig gemacht, den Ukrainern gelangen in ihren beiden Spielen zwei Siege. Mit mehr Selbstvertrauen kann man eigentlich nicht in eine Europameisterschaft starten, deren Gruppenphase durchaus Chancen bietet, sich für mehr zu qualifizieren.

Weitere Themen zu Europameisterschaft 2016

Gruppe C - bonusse

Wir konnten leider keine Boni dieser Art finden. Schauen sie später noch einmal vorbei.
Aktuelle Bonusaktionen
Flag USA
Aktzeptieren Spieler aus USA

Polen

Robert Lewandowski. Der Stürmer in Diensten des FC Bayerns ist einer der erfolgreichsten Goalgetter Europas. Und, je nach Meinung, auch einer der komplettesten Stürmer, die derzeit auf dem Markt sind. Der Blick auf seinen Marktwert bestätigt das auch, denn dieser liegt bei geschätzt 70 Millionen Euro. Außerdem erzielte Lewandowski in der Qualifikation mit Abstand die meisten Tore, 13 an der Zahl. Polencoach Nawalka setzt neben Lewa auch auf Lukasz Piszczek vom BVB sowie Tyton von Absteiger VfB. Der ehemalige Außenstürmer der Dortmunder Borussen Kuba Blaszczykowski, jetzt in Diensten vom AC Florenz, ist auch noch mit dabei.

Damit findet sich in der polnischen Auswahl eine Reihe von Spielern, die die Bundesliga und damit auch die Leistungsträger der deutschen Nationalelf sehr gut kennen. Sowohl Stärken, als auch Schwächen, wohlgemerkt. Das Spiel der Polen ist technisch äußerst versiert, auch taktisch sind sie absolut überzeugend. Nawalka lässt die kämpferische Note nicht außer Acht – was gut ist, da sie eine sehr wichtige Komponente für Gruppenspiele sein kann. Natürlich wird das Spiel gegen Deutschland eine absolute Prestige-Schlacht, die zudem noch drei Punkte mit sich bringen kann.

Deutschland

Der Weltmeister von 2014 fährt wieder einmal mit einer Ansammlung von unvergleichbaren Einzelspielern auf, welche von Jogi Löw zu jedem Turnier wieder zu einer schlagkräftigen Einheit zusammengeschweißt werden. Auch wenn es in der Vergangenheit ab und an mal Grabenkämpfe gab, vor allem in der Meistersaison der Dortmunder, ist das gemeinsame Bestreben den nächsten Titel zu erreichen, größer als aller Disput vergangener Tage.

Aus dem obligatorischen Bayernblog stechen Welttorhüter Neuer und Sturmkreativling Müller wie immer heraus. Mit Toni Kroos von Real Madrid ist der Mittelfeldakteur dabei, welcher die Lücke, die ein wahrscheinlich nicht mehr fit werdender Schweinsteiger hinterlässt, füllen kann. Nachdem Gündogan verletzt ausfällt, lastet der Fokus umso mehr auf Kroos, der eine herausragende Saison bei den Madrilenen für sich sprechen lässt.

Wie so häufig ist die Vorbereitung mit Test- und Freundschaftsspielen der Deutschen im Vorfeld eines großen Turniers eher durchwachsen. Die heiße Phase beginnt meist in der Vorbereitung, die im ersten Gruppenspiel gipfelt. In diesem geht es gegen die Ukraine, ein eher dankbarer Gegner, der mitspielt und der deutschen Elf genug Platz für ihr Kombinationsspiel geben wird.

Die vermeintliche Schwachstelle der Deutschen dieses Jahr könnte die Abwehr sein, welche durch die Verletzung Boatengs eine kleine Instabilität mit sich trägt. Nach dem Karriereende von Lahm in der Nationalelf wird es außerdem interessant zu sehen sein, wer die Lücke des immer zur Stelle seienden Außenverteidigers übernehmen soll. Emre Can von Liverpool wurde auf der Position getestet, konnte jedoch weniger überzeugen.

Wettquoten Gruppe C

Deutschland gegen Polen wird mit Sicherheit das spannendste Spiel der Vorrunde. Die Tipico-Quote steht bei 1,55 : 4,2 : 6,0 für die Deutschen. Was sich auch immer der Trainer der Polen ausdenken wird, es muss schon etwas Großes sein, um die Übermacht der neuen deutschen Spielkultur zu unterbrechen. Das Spiel der Nordiren gegen Deutschland zeigt anhand der Quote auf Tipico die Außenseiterrolle Nordirlands sehr gut auf. Mit 12 : 6,2 : 1,23 wäre eine Wette auf Nordirland, sollten sie gewinnen, zwar sehr ertragreich, aber der Blick auf die letzten fünf Begegnungen zeigt, das damit nicht zu rechnen ist. Deutschland ging aus den letzten vier Spielen immer als Sieger hervor und erzielte dabei jedes Mal mindestens drei Treffer. Ein ähnliches Ergebnis ist auch bei der EM 2016 in Frankreich zu erwarten.

Gruppe C Artikel

Portugal– Frankreich - EM 2016 Finale - 10.07.2016 - Tipp
July 08, 2016

Frankreich galt von Anfang an als Favorit, während Portugal im Finale zu den Überraschungen des Turniers gehört. Quotentechnisch sehen die Wettanbieter Frankreich als Sieger des Finales.

Deutschland – Frankreich - EM 2016 - Halbfinale 2 - 07.07.2016 - Tipp
July 04, 2016

Das Halbfinale von Deutschland gegen Frankreich ist schon so etwas wie ein vorgezogenes Halbfinale, da enorm spannend zu werden verspricht. Die Wettanbieter sind unentschlossen, was den Ausgang angeht.

Portugal -Wales - EM 2016 - Halbfinale 1 - 06.07.2016 - Tipp
July 03, 2016

Das erste Halbfinale bei dieser EM zwischen den Portugiesen und Wales verspricht durchaus Spannung, auch wenn die Spiele von Portugal bisher keine spielerischen Highlights waren und Wales durchaus eine Option fürs Finale sind.

Frankreich – Island - EM 2016 - Viertelfinale 4- 03.07.2016 - Tipp
June 30, 2016

Der Favorit auf den Titel Frankreich steht im Viertelfinale dem Außenseiter Island gegenüber und obwohl Island eine tolle Leistung gezeigt hat, ist der Einzug ins Halbfinale doch fraglich.

Deutschland – Italien - EM 2016 - Viertelfinale 3 - 02.07.2016 - Tipp
June 28, 2016

Das ist es wieder, das Spiel zwischen Italien und Deutschland in einer KO-Runde einer Meisterschaft. Es steht die ein oder andere Revanche aus, was Italien betrifft und selten zuvor war die Mannschaft in so guter Form, um die Italiener zu besiegen!