Handballwetten Tipps & Tricks

Handball - Handballwetten Tipps & Tricks

Besonders interessant sind Live Handball Wetten auch dadurch, dass man bis kurz vor Schluss noch seine Wetten auf eine Mannschaft abgeben kann. Schließlich ist durch die vielen 2 Minuten Strafen im Handball und auch durch ein relativ hohes Verletzungsrisiko bis zum Schlusspfiff für Spannung gesorgt. Dabei können sich die Wettquoten je nach Spielverlauf von Minute zu Minute stark verändern, wodurch man beim Wetten auf ein Handballspiel auf jeden Fall gute Nerven haben sollte.

Die Wettarten beim Handball

Die mit Abstand beliebteste Wettart ist auch beim Handball die klassische 3 Weg-Wette, bei der man auf einen Heimsieg, ein Remis oder einen Auswärtssieg seine Wetten platziert. Dabei kann es durchaus manchmal Sinn machen, auf ein Unentschieden zu tippen, da dieses Ergebnis beim Handball bei Weitem nicht so selten vorkommt, wie etwa beim Basketball. Ebenfalls sehr beliebt sind die Handicapwetten, bei denen die Buchmacher einer Mannschaft Tore zurechnen oder abziehen, um am Ende unter Berücksichtigung des Handicaps ausgeglichene Wetten anbieten zu können.

Darüber hinaus erfreuen sich auch statistische Wetten einer großen Beliebtheit, wobei hier eigentlich das Glück der entscheidende Faktor ist, wenn man auf eine „gerade/ungerade Punktzahl“ am Spielende setzt. Interessant sein kann aber auch eine Über/Unter Wette auf die erzielte Anzahl der Tore, da man hier durch die Berücksichtigung einiger Faktoren Rückschlüsse auf das mögliche Ergebnis ziehen kann.

Worum geht es beim Handballsport?

Beim Handball handelt es sich grundsätzlich um eine Mannschaftssportart, die mit einem kleinen Lederball gespielt wird. Bei diesem Sport besteht jede Mannschaft auf dem Feld aus sieben Spielern, wobei es einen Torwart gibt und sechs Feldspieler. Der Name der Sportart lässt schon erahnen, dass der Ball beim Handball nur mit den Händen berührt und gespielt werden darf. Lediglich der Torwart hat hier eine Ausnahmerolle und darf die Beine zum Abwehren des Balls nutzen. Berührt hingegen ein Feldspieler den Ball absichtlich oder auch unabsichtlich, dann wird durch die Schiedsrichter auf Freiwurf für die gegnerische Mannschaft entschieden.

Der Handball ist eine sehr schnelle Sportart und aus diesem Grund ist es für die Spieler auch gar nicht möglich, während der Spielzeit von 2 X 30 Minuten komplett Vollgas zu geben. Dem extrem schnellen und kräftezehrenden Spiel ist es auch geschuldet, dass beim Handball während der gesamten Spielzeit ohne Ankündigung durchgewechselt werden kann. Hiervon machen die Trainer in der Regel auch reichlich Gebrauch.

Die Handball Wetten werden immer beliebter

Der Handballsport ist gerade in den letzten Jahren immer beliebter geworden und das gilt auch beim Thema Sportwetten. Denn spätestens durch den Weltmeistertitel der deutschen Nationalmannschaft im Jahr 2007 hat die Sportart bei den Fans und bei den Freunden der Sportwetten enorm an Bedeutung gewonnen.

Die deutsche Bundesliga gilt als eine der stärksten Handballligen auf der Welt und bringt immer mehr Wettfreunde dazu, die eine oder andere Wette auf den Ausgang einer Handballpartie abzugeben. Durch das flüssige und schnelle Spiel ist während der gesamten Spielzeit für Spannung gesorgt und man kann entsprechend bis zum Schlusspfiff mitfiebern. Am meisten Spaß macht es natürlich Livewetten auf ein Handballspiel zu platzieren und dann während der 60 Minuten mit seinem Favoriten mitzuzittern.

 

EUR 100 Neukundenbonus bei Intertops