Paysafecard

Paysafecard

Was ist Paysafecard?

Paysafecard ist eine Prepaid-Karte, die verwendet werden kann, um Zahlungen im Internet zu machen. Paysafecard kann nicht nur für Wettanbieter und Online-Casinos genutzt werden, sondern auch für Zahlungen an andere Websites.

Die Paysafecard Unternehmen hat seinen Sitz in Wien und ist im Jahr 2000 ins Leben gerufen worden. Mittlerweile ist Paysafe zu einem der führenden Prepaid-Online-Zahlungslösung geworden und steht in 37 Ländern zur Verfügung (geschätzte Kundenzahl von einer Milliarden) und wird von 4.000 Web-Shops, Internet-Dienste und andere Online-Pay-Sites akzeptiert.

Das System arbeitet mit "Cash" Geld, das heißt, man muss eine Paysafecard an einem der 450.000 Verkaufsstellen mit herkömmlichen Geld erwerben, nachdem man ein Ticket mit einem 16-stelligen PIN-Code erhält. Dieser PIN-Code ermöglicht es, Einzahlungen online auf den Websites vorzunehmen, die Paysafecard als Zahlungsmittel erlauben.

Um herauszufinden, wo die nächste Paysafecard-Verkaufsstelle ist, muss man die Paysafecard Website zu konsultieren, die einen "Sales Outlet Tracker" hat. Normalerweise kann Paysafecard in Supermärkten, Tankstellen und Postämtern erworben werden. Mittlerweile ist es auch möglich, die Paysafecard Outlet Tracker als App zum Download auf sein Android oder iOS-Mobilgerät herunterzuladen.

Neben dem Kauf eines Paysafecard in den nächsten physischen "Point of Sale" kann eine Karte auch online auf der Paysafecard Webseite erworben werden mit einer VISA oder Mastercard, einer Online-Überweisung oder anderen, je nach Herkunftsland. In diesem Fall wird eine "virtuelle" PIN-Code vorausgesetzt, um eine Online-Zahlung vornehmen können.

So funktioniert eine Paysafecard

Die Werte, in dem Paysafecards gekauft werden können, betragen € 10, € 25, € 50 und € 100, was jedoch nach Land variieren kann, in dem die Karte gekauft wurde. Die Karte steht in 22 verschiedenen Währungen zur Verfügung und kann in eine der anderen 21 verfügbaren Paysafecard Währungen ausgetauscht werden. 

Für die Zahlung größerer Summen online können bis zu 10 Paysafecard PIN-Codes können kombiniert werden bis zu einem Wert von 1000 Euro. Wenn der zu zahlende Betrag weniger als der Kartenbetrag ist, kann dieser für eine weitere, andere Zahlung genutzt werden. Um das Guthaben der Paysafecard zu prüfen, muss man die Webseite von Paysafecard aufrufen, wo man den 16-stelligen PIN-Code eingeben muss, nachdem das aktuelle Guthaben angezeigt wird.

Nachdem eine Paysafecard gekauft wurde, ist der Betrag für 12 Monate gültig. Nach Ablauf dieser Frist, also ab dem 13. Monat, berechnet Paysafe eine Gebühr in Höhe von 2 Euro pro Monat, die von der Karte abgezogen wird.

Paysafecard-Nutzer aus Deutschland, der Schweiz, Österreich, Frankreich und Großbritannien können sich für die Mastercard Paysafecard YUNA bewerben, eine physische RC-Karte, die mit Paysafecard-Credits aufgeladen wird und überall dort weltweit genutzt werden kann, wo Paysafe akzeptiert wird. Auch kann man damit Geld von einem Automaten abheben. Außerdem bietet Paysafe ein Treueprogramm mit vielen lohnen Vorteilen für seine Kunden an. 

Die wohl größte Gefahr hier ist, wenn man seine Karte verliert, egal, ob es nun eine Paysafecard oder die EC-Karte ist, denn der Wert, der sich auf dem Zahlungsmittel befand, kann nicht ersetzt werden, sodass hier erhöhte Vorsicht angesagt ist. 

Online bezahlen mit Paysafecard PIN-Codes ist sicher, zuverlässig, Instant, (grundsätzlich) kostenlos und völlig anonym, da keine personenbezogenen Daten, Bankkonto oder Kreditkartendatenzur Verfügung gestellt werden, um eine Online-Zahlung zu leisten. Eine weitere praktische Funktion von Paysafecard ist, dass sie auch verwendet werden kann, sein eigenes Skrill-Konto damit aufzuladen.

 

Paysafecard

Einzahlungen mit Paysafecard bei Wettanbietern

Nachdem man eine Paysafekarte erworben hat, ist es sehr einfach, damit in einem Online Casino oder bei einem Wettanbieter zu zahlen. Alles, was man tun muss, ist auf die Zahlungsseite des entsprechenden Anbieters zu gehen und Paysafe auszuwählen. Danach gibt man die Summe ein, die man einzahlen möchte und danach den 16-stelligen Pincode der Karte. Danach müssen die Angaben noch einmal überprüft und bestätigt werden und das abgebuchte Geld erscheint umgehend auf dem eigenen Wettkonto.

Auszahlungen mit Paysafecard

Es ist nicht möglich, mit Paysafecard Gewinne auszahlen zu lassen, sodass man hier auf eine andere Option wie zum Beispiel Banküberweisung ausweichen muss. Natürlich hat Paysafecard eine Menge Vorteile, es gibt jedoch auch einige Nachteile, die man nicht außer Acht lassen sollte und die nicht möglichen Auszahlungen sind nur eine davon.
Aus Compliance-Sicht stellt Paysafecard ein erhebliches Risiko dar, da hier die Gefahr krimineller Aktivitäten durch die Anonymität groß ist und nicht selten zu Geldwäsche und ähnliches benutzt wird. Aus diesem Grund sind Einzahlungen mit Paysafecard auf eine bestimmte, nicht sehr hohe Summe beschränkt und ganz sicher folgt nach mehreren Einzahlungen die Aufforderung, Dokumente zur Verifizierung einzuschicken, was grundsätzlich zum Auszahlungsprozess dazugehört, nur bei Paysafecard früher als üblich angefordert wird.